Anmeldung zum Workshop am 4. Juli in Kassel jetzt möglich

"Pflanzliche Fleischalternativen in der Gemeinschaftsverpflegung"

Am Donnerstag den 04. Juli 2024 von 16 bis 18.30 Uhr in der Offenen Schule Waldau, Stegerwaldstraße 45, 34123 Kassel-Waldau, möchten wir in einem (praktischen) Workshop schmackhafte Fleischalternativen vorstellen und gemeinsam verkosten.

Wie kann es gehen, den Geschmack der kleinen Gäste in Kitas und Schulen, aber auch der großen Gäste in den Betriebskantinen zu treffen und gleichzeitig den aktuellen Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung für eine stärker pflanzenbasierte Kost zu entsprechen? 
Wie sieht es mit der Wirtschaftlichkeit von Alternativprodukten aus? 
Und wie gestalten sich diese in Geschmack, Aussehen und Textur?

Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung des Verpflegungskonzepts der Offenen Schule Waldau durch unseren Gastgeber und Küchenleiter Marco Hanitsch und einer kurzen Einführung zum regionalen Anbau von Leguminosen, starten wir direkt in die Praxis.

Eingeladen ist Camilla Pfaffhausen von der Happea Meat GmbH, einem jungen Unternehmen, das Verfahren u.a. zur Erschließung neuer Proteinquellen aus heimischen Ackerbohnen entwickelt hat.

Nach ausgiebiger Verkostung bleibt Zeit für die Vernetzung und den Erfahrungsaustausch untereinander.

Anmeldung: Der Workshop richtet sich insbesondere an Personen die in der Gemeinschaftsverpflegung tätig sind. Eine Anmeldung zum Workshop ist erforderlich. Die Teilnahmeplätze sind begrenzt. Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich bis zum 24. Juni 2024 per Mail unter info@bioregionkassel.de oder telefonisch, unter der Nummer 0151 2927 1363 an.

Anfahrt: Die Offene Schule Waldau ist mit der Buslinie 10 zu erreichen. Falls Sie mit dem PKW anreisen stehen Ihnen öffentliche Parkplätze in der Stegerwaldstraße zur Verfügung.

Zurück zu Aktuell